Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


c1

C1-Kriterium

auch als 'path-loss criterion' bezeichnet

der im Idle-Mode über die Wahl oder Nichtwahl einer Zelle entscheidende Wert. Er gibt an, ob die in Frage kommende Zelle das Telefon (theoretisch) empfangen kann. C1 errechnet sich wie folgt:

C1 := (RX - RXLEV_ACCESS_MIN - MAX( (MX_TXPWR_MAX_CCH - MS_MAX_TXPWR), 0) )

Eine Zelle kann dann vom Telefon als aktuelle Zelle benutzt werden, wenn ihr errechnetes C1 größer ist als 0. In die Berechnung gehen die folgenden Werte ein:

  • RX : der aktuelle Empfangspegel
  • RXLEV_ACCESS_MIN : die zum Einbuchen in diese Zelle mindestens notwendige Empfangsfeldstärke, wird im BCCH übertragen
  • MX_TXPWR_MAX_CCH : die in dieser Zelle maximal zugelassene Sendeleistung eines Endgeräts, wird im BCCH übertragen
  • MS_MAX_TXPWR : die maximal mögliche Sendeleistung des Endgeräts

Wer ein wenig rechnet wird sehen, wie sich die 'Zellgröße', also der Bereich im Abstrahlraum der Zelle innerhalb dessen C1 größer ist als 0, mit der Endgeräteleistung und den anderen Parametern verändert.

c1.txt · Zuletzt geändert: 2009/02/03 18:23 (Externe Bearbeitung)